Fit für die Zukunft!

Zwölf Strategien für nachhaltigen Unternehmenserfolg

39,99 € (Print)

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

sofort lieferbar
39,99 € (PDF)

sofort lieferbar

39,99 € (ePub)

sofort lieferbar

Beschreibung
Fit für die Zukunft!
Handfeste und direkt in die Praxis umsetzbare Strategien, die zeigen, worauf es in einer Welt des ständigen Wandels wirklich ankommt!

Heute geglaubte Sicherheiten sind morgen schon wieder obsolet. Unternehmen stehen enormen Herausforderungen gegenüber, die es zu meistern gilt. Wie dies nicht nur gelingen, sondern auch als echte Chance genutzt werden kann, zeigt dieses Praktikerwerk. Zentrale Aspekte sind bei konsequenter Kundenorientierung beispielsweise die Konzentration auf das Wesentliche, das Stärken der Resilienz, die Entwicklung der Unternehmenskultur oder auch die Notwendigkeit eines Technologieverständnisses. Aber auch das Setzen auf Zusammenarbeit und agile Arbeitsweisen gehören dazu. Zentral dabei ist immer die Führungsperson, sie muss über ihre eigenen Stärken und Schwächen Bescheid wissen, und wissen, worauf es in einer Welt des ständigen Wandels wirklich ankommt!

- Wettbewerbsfähigkeit und Wertschöpfung steigern
- Vermittelt handfeste Strategien, die das Unternehmen fit für die Zukunft machen
- Stellt den Kunden konsequent in den Mittelpunkt
Fit für die Zukunft!
Handfeste und direkt in die Praxis umsetzbare Strategien, die zeigen, worauf es in einer Welt des ständigen Wandels wirklich ankommt!

Heute geglaubte Sicherheiten sind morgen schon wieder obsolet. Unternehmen stehen enormen Herausforderungen gegenüber, die es zu meistern gilt. Wie dies nicht nur gelingen, sondern auch als echte Chance genutzt werden kann, zeigt dieses Praktikerwerk. Zentrale Aspekte sind bei konsequenter Kundenorientierung beispielsweise die Konzentration auf das Wesentliche, das Stärken der Resilienz, die Entwicklung der Unternehmenskultur oder auch die Notwendigkeit eines Technologieverständnisses. Aber auch das Setzen auf Zusammenarbeit und agile Arbeitsweisen gehören dazu. Zentral dabei ist immer die Führungsperson, sie muss über ihre eigenen Stärken und Schwächen Bescheid wissen, und wissen, worauf es in einer Welt des ständigen Wandels wirklich ankommt!

- Wettbewerbsfähigkeit und Wertschöpfung steigern
- Vermittelt handfeste Strategien, die das Unternehmen fit für die Zukunft machen
- Stellt den Kunden konsequent in den Mittelpunkt
Kundenbewertungen für "Fit für die Zukunft!"
(Geprüfte Bewertung)
10.02.2023

Eine durchaus gelungene Aufzählung von verschiedenen Wegen und Maßnahmen um Unternehmen Fit für die Zukunft zu machen.

Bewertung des Dokuments „Fit für die Zukunft“ von xyz.
Der Autor greift das derzeit allgegenwärtige Thema der Digitalisierung auf, welches er durch die Corona-Pandemie befeuert ansieht.
In dem vorliegenden Werk beschreibt York von Heimburg in 12 Kapiteln Strategien, mit denen laut seiner Ansicht, Unternehmen für nachhaltigen Erfolg sorgen können. Dies untergliedert er in zwölf „Erfolgsstrategien“, welche er im Grundsatz getrennt voneinander betrachtet.
Die erste Strategie beschreibt er anhand einer SWOT-Analyse als „Selbsterkenntnis“.
Es gilt die eigenen Stärken zu fördern und ausbauen. Die Schwächen im gleichen Zuge zu erkennen und zu delegieren ist nur über Vertrauen gegeben und darf nicht in ein „Command and Control“ Prinzip“ rutschen. Hierzu sind eine gute Selbsteinschätzung und eine starke Persönlichkeit von Nöten.
Im weiteren Verlauf wird das konsequente Delegieren von Verantwortung aufgezeigt, dessen Voraussetzung neben dem Vertrauen auch eine gesunde Fehlerkultur unterstreicht.
Durch diese Offenheit kann ein synergetisches Team entstehen, dass regelmäßig ins Review mit sich selbst gehen muss um die eigenen Stärken und Schwächen auszubalancieren. Dadurch werden die Mitarbeitenden nach ihren Stärken eingesetzt und können daran wachsen.
Ferner findet der Leser in diesem Kapitel verschiedene Stufen der Entscheidungsfindung, von der reinen Kommunikation der Entscheidung in das Team, bis hin zur Delegation der Entscheidung in das Team.
Im zweiten Kapitel setzt der Autor insbesondere auf darauf, auf die „richtigen Angebote zu setzen“.
So soll in regelmäßigen Abständen das Produktportfolio überdacht und notfalls abgeändert werden. Dies könne durch eine Priorisierung der Produkte durchgeführt werden. Mir persönlich fällt spontan der Vergleich zur altbekannten Portfolioanalyse der Boston Consulting Group ein, auf welches der Autor allerdings nicht verweist. Dies finde ich eher schade, da es zwar altbewährt aber immer noch aktuell und meines Erachtens nach sehr anschaulich das Thema behandelt. Dennoch ist die hier gewählte Methode auch nicht verkehrt. Im Anschluss wird der Leser aufgefordert kontinuierlich und dauerhaft Möglichkeiten der Marktforschung zu nutzen um USP (Unique Selling Points) oder Alleinstellungsmerkmale zu entwickeln. Dies kann gelingen durch die Konzentration auf Kernkompetenzen und unter Berücksichtigung von Disruption und schöpferischer Zerstörung. Durch den parallelen Aufbau von neuen Geschäftsmodellen zu den bisherigen und bei erfolgreicher Etablierung dieser neuen Modelle besteht die Möglichkeit die alten Geschäftsmodelle zu Gunsten der neuen zu begraben.
Der nächste Schritt soll die Marktüberlegenheit darstellen, die auf klar sichtbare und einzigartige Nutzenversprechen aufbauen. Klare Vision, Klare Statements und die Mission müssen in Einklang mit den Mitarbeitenden und den Kunden kommen und aktiv gefördert werden.
Im dritten Kapitel beschreibt der Autor die Strategie der Kundenorientierung, welche durch 100 prozentigen Fokus auf die Kundenbedürfnisse zu erreichen ist. Hierfür werden dem Leser fünf Fragen und Tools zur Verfügung gestellt, anhand derer dieses Ziel erreicht werden kann.
Darüber hinaus wird die Kundennähe als Teil eines ganzheitlichen Dialogs verstanden, in den alle Mitarbeitenden, je nach Aufgabenfeld, mit in die Kundenarbeit mit einbezogen werden sollen.
Für die Erfassung der Kundenbedürfnisse bekommt der Leser sieben Wege zur Verfügung gestellt.
Von der Systematischen Kundenbefragung über das erfragen von systematischem Feedback bis hin zu „Werden sie zum Kunden ihrer besten Wettbewerber“ zeigt der Autor Wege auf, die gegangen werden können um an die Kundenbedürfnisse zu gelangen.
Danach ist die Kundenzufriedenheit zu definieren. Hierbei greift der Autor auf das klassische Kano Modell zurück um die Anforderungen des Kunden zu kategorisieren.
Auch die Design Thinking Methode wird vom Autor hierfür vorgestellt, und zwar in der 6 Phasigen Form.
Im vierten Kapitel erklärt der Autor den richtigen Umgang mit Kennzahlen im Unternehmen. Zum einen sollen die richtigen Zahlen im richtigen Kontext betrachtet werden, zum anderen gilt es diese dann auch transparent zu kommunizieren und im richtigen Zusammenhang mit einem Management Framework oder noch besser in einer Balanced Scorecard (BSC) zu betrachten. Dabei soll das Augenmerk wiederum auf Kundenzufriedenheit, Nachhaltigkeit und Digitalisierung gerichtet werden. Sollte es möglich sein, wäre das OKR System mit den Objectives and Key Results der BSC aufgrund der flexibleren und dynamischeren Vorgehensweise vorzuziehen. Welches der Frameworks jedoch zum Einsatz kommt, soll zuvor gut eruiert werden um auf die jeweilige Situation angemessen ausgewählt zu werden.
Im fünften Kapitel wird dem Leser der Nutzen von Technologie nahegebracht und aufgezeigt, was wir von den großen der IT lernen können. Ob es die Daten als Basis sind oder skalierbare Plattform Geschäfte oder eben das Abo-Modell. Auch der Einsatz von KI kann zum Unternehmenserfolg beitragen. Der Einsatz von IT muss im Topmanagement verankert sein.
Anpassung an Komplexität zu akzeptieren und als Chance für einen Vorsprung zu nutzen wird im Kapitel sechs beschrieben. Anhand von Kybernetik und Selbstorganisation kann ein sich selbst regulierender und lebender Organismus entstehen, der einer statischen und hierarchisch fremdgesteuerten Organisation weit überlegen ist.
In Kapitel sieben möchte der Autor die „Strategie“ des Andersdenkens näherbringen. Eine offene Gesellschaft mit entsprechender Feedbackkultur oder wie er schreibt eine durch Kritik stetig verbesserte Gesellschaft. Weder Everybodys Darling noch der Hoffnarr helfen weiter die Organisation voranzubringen, es sind Kritikfähigkeit und Mut zur Zivilcourage. Dieser Mut kann genutzt werden um bisherige Prozessmuster aufzubrechen und die Dinge neu zu denken.
Agilität beschreibt der Autor als die achte Strategie. Damit das Unternehmen schnell und flexibel auf die sich ändernde VUCA Welt reagieren kann. Hierzu ist ein leistungsfähiges Wissensmanagement und ein funktionierendes Business Ecosystem von Nöten.
Die neunte Strategie ist die Resilienz, getreu dem Credo „resiliente Menschen können besser mit Unsicherheiten umgehen“.
Das zehnte Kapitel behandelt die transparente und richtige Art des Kommunizierens. Hierbei soll durch glaubwürdiges Kommunizieren Vertrauen geschaffen werden. Ergebnisse, die anhand von Entscheidungsfindungsprozessen ermittelt werden, werden dann mit Hilfe des Storytelling an die jeweiligen Personen kommuniziert.
Im Kapitel elf wird mit Wertschätzung, Weiterbildung und Beteiligung gepunktet. Aber auch ein Nachhaltigkeitsbonus kann die Mitarbeiter zur Beteiligung motivieren um das Unternehmen fit für die Zukunft zu gestalten.
Im zwölften Teil Kapitel wird die vielseitige Sichtweise der Diversität genutzt um Innovationen hervorzubringen, besser Krisen zu bewältigen und zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.
Als weiteres gibt der Autor einen Ausblick in welche Richtung sich das Thema entwickeln kann.
Damit rundet Heimburg sein durchaus gelungenes Werk ab und setzt ein, zwei oder auch zwölf Mosaiksteine um Unternehmen Fit für die Zukunft zu machen.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Autor(en)

York von Heimburg ist Diplom-Kaufmann und war 35 Jahre lang in führenden Positionen internationaler Medien- und Verlagshäuser tätig, zuletzt als President International bei IDG Communications. In dieser Funktion war er für Dutzende von Länder- und Lizenzgesellschaften inklusive China verantwortlich. Er ist Autor von fünf Managementbüchern und lebt in München.

York von Heimburg ist Diplom-Kaufmann und war 35 Jahre lang in führenden Positionen internationaler Medien- und Verlagshäuser tätig, zuletzt als President International bei IDG Communications. In dieser Funktion war er für Dutzende von Länder- und Lizenzgesellschaften inklusive China verantwortlich. Er ist Autor von fünf Managementbüchern und lebt in München.

Rezensionen

"Heute geglaubte Sicherheiten sind schon morgen wieder obsolet. Unternehmen stehen enormen Herausforderungen gegenüber , die es zu meistern gilt. Wie dies nicht nur gelingen, sondern auch als echte Chance genutzt werden kann, zeigt dieses Buch. Zentrale Funktion hat dabei immer Führungsperson. Sie muss wissen, worauf es in einer Welt des ständigen Wandels wirklich ankommt!" Beschaffung Aktuell, März 2022

"York von Heimburg hat immer gern Grenzen überwunden: Als Vorstand der IDG Communications Media ('Computerwoche', 'PC Welt') besuchte er schon vor Jahren als 'einziger Krawattenträger' hippe Internet-Konferenzen – und lernte unglaublich viel dazu. Mit seinem neuen Buch ‚Fit für die Zukunft‘ teilt York von Heimburg seine Erfahrungen." COPETRI, 23.02.2022

"Eine Führungskraft kann nicht alles selbst machen. Clever delegieren lautet die Devise. Wie das geht weiß Buchautor und Ex-CEO York von Heimburg." Karen Funk, CIO.de, Februar 2021

"Mit seinem neuen Buch 'Fit für die Zukunft' teilt der langjährige IDG-Manager York von Heimburg seine Erfahrungen aus diversen Change-Prozessen und der Entwicklung neuer Geschäftsfelder [...] Maßstab der Unternehmensführung sind für ihn die Wünsche der Kunden als oberste Priorität." PRINT&more, 20.09.2021

"In 'Fit für die Zukunft – 12 Strategien für nachhaltigen Unternehmenserfolg' bietet von Heimburg einen Überblick zu moderner, innovativer und nachhaltiger Führung von Unternehmen." Daniel Häuser, clap-club.de, 13. August 2021


"Heute geglaubte Sicherheiten sind schon morgen wieder obsolet. Unternehmen stehen enormen Herausforderungen gegenüber , die es zu meistern gilt. Wie dies nicht nur gelingen, sondern auch als echte Chance genutzt werden kann, zeigt dieses Buch. Zentrale Funktion hat dabei immer Führungsperson. Sie muss wissen, worauf es in einer Welt des ständigen Wandels wirklich ankommt!" Beschaffung Aktuell, März 2022

"York von Heimburg hat immer gern Grenzen überwunden: Als Vorstand der IDG Communications Media ('Computerwoche', 'PC Welt') besuchte er schon vor Jahren als 'einziger Krawattenträger' hippe Internet-Konferenzen – und lernte unglaublich viel dazu. Mit seinem neuen Buch ‚Fit für die Zukunft‘ teilt York von Heimburg seine Erfahrungen." COPETRI, 23.02.2022

"Eine Führungskraft kann nicht alles selbst machen. Clever delegieren lautet die Devise. Wie das geht weiß Buchautor und Ex-CEO York von Heimburg." Karen Funk, CIO.de, Februar 2021

"Mit seinem neuen Buch 'Fit für die Zukunft' teilt der langjährige IDG-Manager York von Heimburg seine Erfahrungen aus diversen Change-Prozessen und der Entwicklung neuer Geschäftsfelder [...] Maßstab der Unternehmensführung sind für ihn die Wünsche der Kunden als oberste Priorität." PRINT&more, 20.09.2021

"In 'Fit für die Zukunft – 12 Strategien für nachhaltigen Unternehmenserfolg' bietet von Heimburg einen Überblick zu moderner, innovativer und nachhaltiger Führung von Unternehmen." Daniel Häuser, clap-club.de, 13. August 2021


Newsletter

Nichts mehr verpassen!

Aktuelles & Angebote
im monatlichen IT-Newsletter.

Hanser Youtube Channel

Autoreninterviews,
Messebesuche, Buchvorstellungen,
Events
und vieles mehr.

Hanser Podcast

Wissen für die Ohren

Themen aus Wirtschaft,
Management und Technik