Moulüe – Supraplanung

Unerkannte Denkhorizonte aus dem Reich der Mitte

Beschreibung
Moulüe – Supraplanung
Verblüffende Hintergründe der chinesischen Wirtschaftsdynamik

„Moulüe“ ist ein hierzulande weitgehend unbekanntes chinesisches Konzept der Zukunftsgestaltung. Es kann als Lehre vom Gebrauch unlistiger und listiger Strategien und Taktiken zur Zielverwirklichung möglichst ohne Krieg bezeichnet werden. „Moulüe“ fußt auf dem ältesten Militärtraktat der Welt, „Meister Suns Kriegskanon“, und schärft den planerischen Panoramablick.

Harro von Senger, der „meistgelesene Autor der westlichen Chinaforschung“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung), dessen Bücher in 16 Sprachen erschienen sind, stellt in diesem Buch „Moulüe“ ein weiteres, in Europa und den USA ignoriertes chinesisches Denksystem in seiner Vernetzung vor – und zeigt, wie wir darauf reagieren könnten.

„Harro von Senger’s book ‘Moulüe’ is so far the only Western book on this topic.”
(China Daily)
Moulüe – Supraplanung
Verblüffende Hintergründe der chinesischen Wirtschaftsdynamik

„Moulüe“ ist ein hierzulande weitgehend unbekanntes chinesisches Konzept der Zukunftsgestaltung. Es kann als Lehre vom Gebrauch unlistiger und listiger Strategien und Taktiken zur Zielverwirklichung möglichst ohne Krieg bezeichnet werden. „Moulüe“ fußt auf dem ältesten Militärtraktat der Welt, „Meister Suns Kriegskanon“, und schärft den planerischen Panoramablick.

Harro von Senger, der „meistgelesene Autor der westlichen Chinaforschung“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung), dessen Bücher in 16 Sprachen erschienen sind, stellt in diesem Buch „Moulüe“ ein weiteres, in Europa und den USA ignoriertes chinesisches Denksystem in seiner Vernetzung vor – und zeigt, wie wir darauf reagieren könnten.

„Harro von Senger’s book ‘Moulüe’ is so far the only Western book on this topic.”
(China Daily)
Kundenbewertungen für "Moulüe – Supraplanung"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Autor(en)

Dr. iur. Dr. phil. Harro von Senger ist Professor für Sinologie i. R. an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. 1982–2020 Experte für chinesisches Recht am Schweizerischen Institut für Rechtsvergleichung in Lausanne. Zahlreiche juristische und sinologische Fachveröffentlichungen. Einem größeren Publikum wurde er durch sein Werk „36 Strategeme“ (in 12 Sprachen übersetzt) bekannt. Siehe www.china-outofthebox.ch.

Dr. iur. Dr. phil. Harro von Senger ist Professor für Sinologie i. R. an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. 1982–2020 Experte für chinesisches Recht am Schweizerischen Institut für Rechtsvergleichung in Lausanne. Zahlreiche juristische und sinologische Fachveröffentlichungen. Einem größeren Publikum wurde er durch sein Werk „36 Strategeme“ (in 12 Sprachen übersetzt) bekannt. Siehe www.china-outofthebox.ch.

Rezensionen

„[China…] es gibt kaum ein Land auf dieser Welt, in dem seit Jahrzehnten die künftige Entwicklung so klar vorgezeichnet ist. Dies ist eine ganz wichtige Schlussfolgerung, die man bei der Lektüre des Werkes 'Supraplanung – Unbekannte Denkhorizonte aus dem Reich der Mitte' ziehen muss. Verfasst wurde das Werk von dem Sinologen, dem es gelungen ist, über den Brunnenrand zu klettern: Harro von Senger, Professor für Sinologie an der Ludwig-Maximilian-Universität in Freiburg i.Br. von 1989 bis 2009. Doch 'Sinologe' ist zu kurz gegriffen: Harro von Senger – der in diesem Frühjahr seinen 80. Geburtstag feiern konnte– ist auch ein promovierter Jurist mit Rechtsanwaltspatent und war von 1982 bis 2020 als Experte für chinesisches Recht am Schweizerischen Institut für Rechtsvergleichung in Lausanne tätig. […] Bei der Supraplanung handelt es sich um eine Planung mit einem oftmals sehr weiten Zeithorizont, der weit über die im Westen bekannten ‚strategischen‘ Planungen hinausgeht. Darum hatte Harro von Senger bei der Übersetzung von ‚moulüe‘ ins Deutsche vor dem Wort Planung noch das lateinische Wort ‚supra‘, im Sinne von ‚über‘ oder ‚übergeordnet‘ hinzugefügt. […] Bis 2049 besteht das wichtigste Ziel der chinesischen Führung darin, die seit 1978 betriebene Entwicklungspolitik fortzuführen, was gemäss Harro von Senger als beruhigend zu werten sei, denn es kann davon ausgegangen werden, dass sich die chinesische Führung nicht auf militärische Abenteuer einlassen wird. […] Dies alles erfährt man bei der Lektüre dieser dritten, im Vergleich zur ersten, im Jahr 2008 erschienen Auflage doppelt so umfangreichen und mit zahlreichen hochaktuellen Beispielen versehenen Auflage dieses Werkes. Aber selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen, zu entscheiden, ob man Harro von Senger über den Brunnenrand folgen möchte oder ob man es vorzieht, entsprechend der auf Zhuang Zi zurückgehenden chinesischen Redewendung (‚Der Frosch unten im Brunnenschacht‘, der steif und fest davon überzeugt ist, dass der Himmel nicht grösser sei als das runde Brunnenloch über ihm), selbstzufrieden tief unten in der vermeintlichen Sicherheit des Brunnenschachtes zu verweilen.“ Dr. iur. Guido Mühlemann, Jurist und Sinologe, Mitglied der Gesellschaft Schweiz-China, Ruizhong Nr. 1, 2024


„[China…] es gibt kaum ein Land auf dieser Welt, in dem seit Jahrzehnten die künftige Entwicklung so klar vorgezeichnet ist. Dies ist eine ganz wichtige Schlussfolgerung, die man bei der Lektüre des Werkes 'Supraplanung – Unbekannte Denkhorizonte aus dem Reich der Mitte' ziehen muss. Verfasst wurde das Werk von dem Sinologen, dem es gelungen ist, über den Brunnenrand zu klettern: Harro von Senger, Professor für Sinologie an der Ludwig-Maximilian-Universität in Freiburg i.Br. von 1989 bis 2009. Doch 'Sinologe' ist zu kurz gegriffen: Harro von Senger – der in diesem Frühjahr seinen 80. Geburtstag feiern konnte– ist auch ein promovierter Jurist mit Rechtsanwaltspatent und war von 1982 bis 2020 als Experte für chinesisches Recht am Schweizerischen Institut für Rechtsvergleichung in Lausanne tätig. […] Bei der Supraplanung handelt es sich um eine Planung mit einem oftmals sehr weiten Zeithorizont, der weit über die im Westen bekannten ‚strategischen‘ Planungen hinausgeht. Darum hatte Harro von Senger bei der Übersetzung von ‚moulüe‘ ins Deutsche vor dem Wort Planung noch das lateinische Wort ‚supra‘, im Sinne von ‚über‘ oder ‚übergeordnet‘ hinzugefügt. […] Bis 2049 besteht das wichtigste Ziel der chinesischen Führung darin, die seit 1978 betriebene Entwicklungspolitik fortzuführen, was gemäss Harro von Senger als beruhigend zu werten sei, denn es kann davon ausgegangen werden, dass sich die chinesische Führung nicht auf militärische Abenteuer einlassen wird. […] Dies alles erfährt man bei der Lektüre dieser dritten, im Vergleich zur ersten, im Jahr 2008 erschienen Auflage doppelt so umfangreichen und mit zahlreichen hochaktuellen Beispielen versehenen Auflage dieses Werkes. Aber selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen, zu entscheiden, ob man Harro von Senger über den Brunnenrand folgen möchte oder ob man es vorzieht, entsprechend der auf Zhuang Zi zurückgehenden chinesischen Redewendung (‚Der Frosch unten im Brunnenschacht‘, der steif und fest davon überzeugt ist, dass der Himmel nicht grösser sei als das runde Brunnenloch über ihm), selbstzufrieden tief unten in der vermeintlichen Sicherheit des Brunnenschachtes zu verweilen.“ Dr. iur. Guido Mühlemann, Jurist und Sinologe, Mitglied der Gesellschaft Schweiz-China, Ruizhong Nr. 1, 2024


Newsletter

Nichts mehr verpassen!

Aktuelles & Angebote
im monatlichen IT-Newsletter.

Hanser Youtube Channel

Autoreninterviews,
Messebesuche, Buchvorstellungen,
Events
und vieles mehr.

Hanser Podcast

Wissen für die Ohren

Themen aus Wirtschaft,
Management und Technik