Das Ende der Krankheit
Cover vergrößern

Joachim Müller-Jung

Das Ende der Krankheit

Die neuen Versprechen der Medizin


08/2014
296 Seiten. Fester Einband

Bewertung abgeben

Buch: € 19,90
Buch kaufen ISBN: 978-3-446-43682-4

E-Book (ePUB): € 15,99
E-Book kaufen
ISBN: 978-3-446-43645-9

Sie werden nun in den E-Book-Shop weitergeleitet...

Der E-Book-Shop besitzt ein eigenständiges Warenkorbsystem.

Weiter oder schließen

Leseprobe

Die Medizin macht den Menschen zum technischen Großprojekt. Mit Stammzellen kann sie bald ganze Organe entstehen lassen. Die Heilung von Alzheimer und Parkinson, sogar ewige Gesundheit scheint plötzlich möglich. Doch die biomedizinische Revolution stellt unsere Gesellschaft vor vollkommen neue Herausforderungen. Wer wird sich den Fortschritt leisten können? Droht uns eine verschärfte Zweiklassenmedizin? Wer entscheidet über Fragen der Ethik? Joachim Müller-Jung führt uns die Schöne Neue Welt einer Ingenieursmedizin vor Augen, die hin- und hergerissen ist zwischen Perfektion und Menschlichkeit. Eine Welt, die näher ist, als viele von uns glauben.

Joachim Müller-Jung, geboren 1964 in Heidelberg, hat Biologie in Heidelberg und Köln studiert. 1995 kam er zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung und leitet dort seit 2003 das Ressort Natur und Wissenschaft.
www.facebook.com/muellerjung

Pressestimmen

„Klar und begreiflich erklärt Joachim Müller-Jung die atemberaubende molekularbiologische Weiterentwicklung von Mensch und Medizin.“ […] „Joachim Müller-Jung besitzt das bemerkenswerte Talent, komplizierteste Sachverhalte in eine klare, erzählende, angenehm zu lesende Sprache zu übersetzen.“ Susanne Billig, Deutschlandradio, 25.08.14

„Wenige können über ein so kompliziertes Themenfeld so kompetent und einordnend schreiben. Müller-Jung kann es.“ Fanny Jiménez, Die Welt, 06.09.14

„Man muss sich ein wenig auf sein Buch einlassen. Aber wer das tut, der bekommt einen derart kompetenten Führer durch die Welt der Biomedizin an die Seite gestellt, dass er auch als Laie mitreden und -diskutieren kann.“ Jan Schweitzer, Zeit Wissen, Ausgabe 06/14

Empfehlungen der Redaktion:

Die Supernasen

Lydia Möcklinghoff

Die Supernasen

Dass der Ameisenbär noch nicht ausgestorben ist, versteht keiner. Er ist langsam, sieht schlecht, und sein Gehirn ist nur erbsengroß. Lydia ... Mehr

Buch kaufen · E-Book (ePUB) kaufen € 22,00

Sie werden nun in den E-Book-Shop weitergeleitet...

Der E-Book-Shop besitzt ein eigenständiges Warenkorbsystem.

Weiter oder schließen

09/2016

Der Fall Paul Kammerer

Klaus Taschwer

Der Fall Paul Kammerer

1926 erklimmt Paul Kammerer einen Hügel im Schneebergmassiv. Dann setzt er sich einen Revolver an die Schläfe und seinem Leben ein Ende. Kurz ... Mehr

Buch kaufen · E-Book (ePUB) kaufen € 24,00

Sie werden nun in den E-Book-Shop weitergeleitet...

Der E-Book-Shop besitzt ein eigenständiges Warenkorbsystem.

Weiter oder schließen

09/2016

Rettet das Spiel!

Gerald Hüther, Christoph Quarch

Rettet das Spiel!

Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. Was Schiller einst dachte, bestätigt heute die Neurowissenschaft: Im Spiel entfalten Menschen ... Mehr

Buch kaufen · E-Book (ePUB) kaufen € 20,00

Sie werden nun in den E-Book-Shop weitergeleitet...

Der E-Book-Shop besitzt ein eigenständiges Warenkorbsystem.

Weiter oder schließen

09/2016

Verlagsbereiche

FachbuchFachzeitschriftenTagungen und MessenLiteraturKinderbuch

Fachportale

FORM + WerkzeugHANSER automotiveHANSER KonstruktionKunststoffeKunststoffe.tvKunststoffe internationalQZ Qualität und ZuverlässigkeitWB Werkstatt + Betrieb

Wissenschaftsportale

HTM Journal of Heat Treatment and MaterialsInternational Journal of Materials ResearchInternational Polymer ProcessingKerntechnikMP Materials TestingPractical MetallographyTenside Surfactants DetergentsZeitschrift KunststofftechnikZWF Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb

Partnerportale

automationbbr Bänder Bleche Rohreenergiespektrum:K Kompetenz für Konstrukteureg+h Gebäudetechnik und Handwerklogistik journalmaschine + werkzeug

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG · Kolbergerstraße 22 · 81679 München
Telefon: +49 89 99830-0 · Fax: +49 89 984809 · E-Mail